“Ausbildungsfreibetrag” verfassungsgemäß?

Der “Ausbildungsfreibetrag” steht auf dem Prüfstand.

Das Bundesverfassungsgericht hat sich mit der Frage zu befassen, ob der Freibetrag i.H.v. zur Zeit 924,-€ ausreicht um einen Mehrbedarf zu berücksichtigen.

Eltern, deren volljähriges Kind während der Ausbildung auswärtig untergebracht ist, können diesen Freibetrag geltend machen. Hierbei sind eigenen Einkünfte und Bezüge des Kindes jedoch zu berücksichtigen.

Steuerpflichtigen die hiervon betroffen sind, sollten zunächst Ihre Aufwendungen erfassen und geltend machen. Gegen  entsprechende ablehnende Bescheide sollte Einspruch einlegt und auf folgendes Verfahren verwiesen werden:  2BvR 451/11.